Inszenierungen 2018

MOMO

Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte.

Eine Produktion des Kinder-Ensemble von ogalala   10./11./14./15./17.3.2018

Regie: Christine Dissmann

Das Mädchen Momo lebt allein in einer verlassenen Ruine am Rande der Stadt. Momo ist arm, aber sie besitzt eine besondere Gabe: sie kann gut zuhören. So kommt es, dass Momo in der ganzen Nachbarschaft Freunde hat, denn durch ihr Zuhören gibt Momo den Menschen neue Ideen. Eines Tages tauchen die grauen Herren in der Stadt auf. Die Agenten der „Zeit-Sparkasse“ versuchen, die Menschen zum Zeit-Sparen anzuhalten, angeblich, um sie für später aufzubewahren. In Wahrheit jedoch werden sie um ihre Zeit betrogen. In kürzester Zeit haben die grauen Herren die gesamte Stadt im Griff. Alle sparen Zeit, keiner hat mehr welche. Nur Momo und ihre Freunde widerstehen dem Druck der grauen Herren. Mit der Hilfe von Meisterin Hora gelingt es den Kindern, die Zeitspar-Agenten zu besiegen und die geraubte Zeit den Menschen zurück zu geben.

Bilder der Aufführung:

Fotos: Jan Plückhahn

AUFFÜHRUNGEN:

Samstag   10.3.2018             17.00    Premiere
Sonntag    11.3.2018            15.00   Theatergottesdienst
Donnerstag   15.3.2018        17.00

Christuskirche Kreuzberg
Dieffenbachstr. 39    10967 Berlin

Samstag   17.3.2018                17.00

Schloss Lanke
Lanker Dorfstrasse 10   16348 Wandlitz/Lanke
www.schloss-lanke.de

Eintritt jeweils frei, Spenden auf Hut.
Dauer ca. 50 min.